Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail |English

Startseite FSU

Workshop - Human Dignity in Modern Indian Traditions


Am 7. Juni fand von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr der Workshop "Human Dignity in Modern Indian Traditions"  mit Herrn Dr. Daniel Albuquerque aus Indien statt. Der Workshop am Lehrstuhl für Angewandte Ethik lud die Graduierten/DFG-Stipendiaten des Max-Weber-Kollegs und des Ethikzentrums zu spannenden Diskussionen ein.

Unterschiedlichste Kulturen treffen in Indien aufeinander. "Dignity" als einem abstrakten Konzept kann aus verschiedenen Perspektiven, metaphysisch oder empirisch, begegnet werden. Im Workshop konnte die empirische Perspektive eines indischen Wissenschaftlers kennen gelernt werden. Nach diesem Verständnis von Menschenwürde, führen die Lebenserfahrungen von Menschen in verschiedenen Unterdrückungssituationen zu einem Menschenwürdekonzept als Schutzformel bzw. Erklärung eines unbedingten Wertes, der Unterdrückungssituationen argumentativ entgegengesetzt wird.  Die Beseitigung sozialer/politischer Benachteiligung füllen ein solches voraussetzungsarmes Konzept von Menschenwürde mit Inhalt. Aber auch Kulturrelativismus und der Respekt vor dem Leben an sich, beispielsweise von Pflanzen und Tieren, wurden thematisiert. Am Ende des Workshops stand die Frage: Was ist das Menschenbild bzw. was ist die Natur des Menschen?

Der Dialog mit Dr. Albuquerque wird über Arbeitspapiere online fortgeführt.